Elektronische Unterschrift

Der physischen Unterschrift gleichgestellt

Ein Hauptanliegen beim Automatisieren von Geschäftsprozessen ist das Vermeiden von Medienbrüchen und das durchgängige Führen von Dokumenten in elektronischer Form. Bei vielen Prozessen ist dies nur möglich, wenn sichergestellt werden kann, dass die Dokumente authentisch sind und nicht verändert wurden. Mittels elektronischem Signieren der Dokumente ist dies heute möglich.

Das Verfahren basiert auf einer Zertifizierungsinfrastruktur, die von vertrauenswürdigen Dritten, einem Zertifizierungsdienstanbieter verwaltet wird. Gesetzlich ist die elektronische Unterschrift in der Schweiz und Europa unter bestimmten Voraussetzungen der handschriftlichen gleichgestellt. Dies wurde vom Gesetzgeber so eingerichtet, um die Entwicklung des elektronischen Handels zu stimulieren.

Eine offiziell anerkannte elektronische Signatur muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen. In der Schweiz sind die Anforderungen vom Bundesgesetz über die Zertifizierungsdienste im Bereich der elektronischen Signatur ZertES vorgegeben. So verlangt der Gesetzgeber unter anderem, dass die die Geheimhaltung der Schlüssel hinreichend gewährleistet ist, dass die Schlüssel vor Fälschungen und missbräuchlicher Verwendung geschützt sind. Dies erreicht man mit Clouds HSM.

Kontaktieren Sie uns

 

el-unterschrift-clouds-hsm-stift.jpg